Biografie

Lauri –

     auf neuen Pfaden 

Die Sehnsucht nach etwas anderem

Lauri seine Solokarriere war keines Weges lange geplant. Viel mehr entstand das Album ganz spontan und schnell. Im Herbst 2009 reiste Lauri nach Singapur, um Pauli, den Gitarristen von The Rasmus, zu besuchen. Sie wollten an dem neuen The Rasmus Album arbeiten.

Die Songs, welche dabei entstanden, wollten aber einfach nicht zu dem typischen The Rasmus Sound passen. So war die Idee geboren, dass Lauri ein Soloalbum rausbringen wird, indem er all seine Ideen umsetzten kann, die nicht zu The Rasmus passen.

Lauri hatte bei dem gesamten Prozess die Finger im Spiel und genoss seine Freiheiten sehr. Im Februar 2011 wurde „Heavy“, Lauri´s erste Single veröffentlicht. Er stellte seine Single erstmalig bei der Emma Gaala, eine große finnische Preisverleihung, vor. „Heavy“ kletterte in den finnishen Charts nach und nach aufwärts und verweilte schließlich eine ganze Zeit lang auf Platz 1!

Noch einmal Newcomer sein

Im März 2011 wurde „New World“ veröffentlicht. Das Album wurde unter den Fans heiß diskutiert, so war es ganz anders, als man es von The Rasmus gewohnt war. Das Album war elektronisch und tanzbar und hatte eine ganz eigene Note. Auch wenn es nicht nur gute Kritiken gab, schoss das Album direkt auf Platz 2 der finnischen Charts. Ein großer Erfolg für Lauri, der nun wieder als Newcomer am Start war.

Als zweite Single wurde „In The City“ ausgewählt. Auch bei den Musikvideos hatte Lauri großen Einfluss. So bastelte er Material, wie die Handpuppe Amanda, selbst. Amanda spielt in beiden Videos die Hauptrolle. Owe Lingvall drehte beide Videoclips. Er ist ein guter Bekannter von Lauri, was sich wohl auch auf die Videos auswirkte. Beide Videos sind sehr verspielt und lassen Freiraum zum spekulieren.

Live einmal ganz anders

Im Sommer 2011 spielte Lauri auf einigen Festivals und stellte sein Solomaterial in ganz Finnland vor. Der Erfolg brachte ihn dazu, „New World“ auch in Europa zu veröffentlichen. So kam das Album im Sommer unter anderem auch hier in Deutschland auf den Markt. Hier im Ausland blieb das Album jedoch ein Insider-Tipp. Dennoch spielte Lauri auch vereinzelte Auftritte im Ausland. Unter anderem in Berlin, in gemütlicher Runde im Rahmen der Popkomm.

Bei seinen Live-Auftritten, wo sich Lauri im Gegensatz zu The Rasmus Konzerten kaum bewegt, sind jedesmal ein Highlight mit tollen Lichteffekten und einer ganz eigenen Atmosphäre, weit weg von den Rockbühnen die er sonst unsicher macht.

Einmal die andere Seite zeigen

Der Ausgleich zwischen The Rasmus und dem Solomaterial scheint Lauri gut zu tun. Nachdem er sich 2012 intensiv mit The Rasmus beschäftigt hatte, arbeitete er nebenher schon an neuem Material für sein zweites Soloalbum. Die erste Single daraus, „She´s A Bomb“ erschien bereits im Frühjahr 2013 und sorgte bei Fans und Kritikern für großes Aufsehen. Nicht zuletzt weil das doch recht anzügliche Video, indem Lauri sich selbst auf die Schippe nimmt, nicht bei jedermann auf Verständnis stößt. Das Video wurde erneut mit Owe Lingvall gedreht und auch Amanda ist wieder mit am Stat. Man beruht sich auf alt bewährtes.
Das neue Album wird heiß erwartet, doch die Fans müssen sich noch bis Herbst 2013 gedulden.

© The Rasmus Germany

trglogo


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: