Schlagwort-Archive: Aki

Lauri und Aki im Interview (Russland)

Im Laufe der vergangenen Mysteria Tour 2012 gaben Lauri und Aki am 8.12. in St. Petersburg, Russland, ein Interview. Sie erzählten kreuz und quer aus dem Nähkästchen, schaut einfach mal rein, das Interview ist in englisch!

Hier geht es zum Interview

© http://www.ripple-portal-online.com

Werbeanzeigen

Lauri & Aki Interview BSTAGE Magazine

Lauri und Aki gaben in Amsterdam dem BSTAGE Magazine ein Videointerview. Das Video ist englisch und kann sich hier angeschaut werden 🙂


Happy Birthday Aki!

Unser aller Lieblingsdrummer hat Geburtstag – Aki wird heute 33 Jahre alt!

Wir wünschen ihm alles Gute und dass all seine Wünsche in Erfüllung gehen mögen 🙂


The Rasmus @ Radio NRJ

Am Dienstag waren The Rasmus, bzw. Aki und Lauri zu Gast bei Radio NRJ Finnland und Voice Radio. Vom Voice Radio Auftritt ist leider nichts weiter bekannt.

Das Radio NRJ Finnland Interview könnt ihr euch hier anhören: 1, 2, 3

 

© nrj.fi

Und hier gibt es eine Übersetzung/ Zusammenfassung des Interviews. Leider nur in englisch, habe heute Abend keine Zeit mehr zum Übersetzen 😉

Vielen Dank und Sharazan für´s Übersetzen und an The Rasmus Hellofasite für das Online stellen der Übersetzung!

In the first file they talk about what possibly caused Nightwish and Anette Olzon parting ways monday (1st of October), and how The Rasmus avoids similar conflicts.
In the second file, the wacky-voiced introduction was said that in the years between 1899-2012 there has been 7700 people named in Finland with the name Rasmus, of which women are 15 (it’s a male name). Currently for 377 people it’s also the last name, 41 of them live abroad. Rasmus comes from the word Erasmus, which comes from the Greek word “Erasmios”, and means “Loved one”. October 24th is the nameday of Rasmus in Finland.
Lauri called that introduction “wonderful”, he and Aki didn’t know that Rasmus means actually “loved one”.
They were asked then about what does the “indefinite hiatus” mean in their case, and Lauri repeats what he has said before, they’ll take a break for some time and come back when they feel like it.
About solo-material, Lauri says it’s coming out next year, but doesn’t know yet when exactly.
Aki doesn’t have any particular ambitions about doing other music-related stuff during the hiatus, but if there will be good offers, he would seriously think about it, but reminds that The Rasmus is his primary interest, anything else would be a second project.
In the third file, Lauri tells that Eero keeps a diary about every gig they have, about the feelings and observations during the gig.
Lauri and Aki were asked to reveal some secret about each other, and Aki told, that Lauri washes teeth far too often, many times a day, and always before and after the gig.
Lauri in turn revealed about Aki, that Aki spends a lot more time on his short hair than Lauri does with his long hair, but Aki laughed to that statement and disagreed.
 
 

The Rasmus – „Es waren ziemlich schlechte Lieder dabei!“

Auf iltasanomat.fi gibt es ein neues Interview mit Aki und Eero. In dem Interview geht es um die Pause und die Ungewissheit der band während ihrer 2-jährigen Pause nach Black Roses. Eine Zusammenfassung des Berichtes gibt es hier.

The Rasmus – „Es waren ziemlich schlechte Lieder dabei!“

Nach fast 2 Jahren Pause veröffentlichten The Rasmus endlich ihr achtes Studioalbum „The Rasmus“. Während der Pause brachte Sänger Lauri ein Soloalbum heraus und Fans spekulierten schon, ob das Ende von The Rasmus bevor steht.

Während der Pause waren sich The Rasmus unsicher über die Zukunft der Band. Niemand wusste wo es hingehen würde. Die Band war nicht zerstritten, aber niemand wusste so recht, wie es weiter gehen sollte. Als wir wieder anfingen zusammen zu arbeiten, mussten wir uns erst bewusst machen, wo und wie wir weiter machen wollen. In der ersten Woche sind ziemlich schreckliche Songs bei raus gekommen, die Stimmung war depressiv. Aber in der zweiten Woche kamen zum Glück ein paar wirklich gute Songs bei den Proben heraus.

Die Band ist in den vergangen 18 Jahren sehr zusammen gewachsen und kann auch mit schwierigen Situationen gut umgehen. Die Bandmitglieder sind gute Freunde. Daher wäre das Ende von The Rasmus für niemanden in Frage gekommen, sie haben nicht einmal daran gedacht. Die Band ist mit Scheuklappen auf den Augen immer stur ihren Weg gegangen. Und auch wenn sie hier und da sicher mal angestoßen sind, hat es sie nur stärker gemacht und sie haben aus ihren Fehlern gelernt.

© iltasanomat.fi


Metallica treffen The Rasmus – Interview

Yle.fi Interview mit Aki und Eero. Die Übersetzung gibt es hier.

Metallica treffen The Rasmus

Eero ist innerhalb der Band dafür bekannt, merkwürdige Dinge zu tun und sich an Orte zu verirren, an denen er nicht willkommen ist. So schlich sich Eero zum Beispiel in den Backstagebereich zu Björk, um ein wenig mit ihr zu plaudern. Einmal wurde ich sogar vom Ruisrock Festival geworfen. Beim Stage-Diving bin ich wohl zu oft im Fotograben gelandet… irgendwann haben mich die Securitys raus geworfen und mir meinen Backstage-Pass abgenommen. Aber ich bin dann einfach wieder über den Zaun geklettert, sagt Eero.

Metallica Treffen

The Rasmus sind meist die Stars, aber manchmal werden auch sie zu Fans.

Wir spielten in Südafrika zusammen mit Metallica. Als ich James Hetfield sah, war es wirklich ein geiles Gefühl. Er kam zu uns und fragte „Seid ihr The Rasmus? Mein Sohn ist ein großer Fan von euch“, da fühlte ich mich wie ein kleiner Jungs, sagt Aki. Unser damaliges Album Hide From The Sun war in den USA nicht zu bekommen. Also sahen wir es als unsere Aufgabe, James einen Haufen unserer CDs mitzugeben und viele Grüße an seinen Sohn auszurichten, sagt Aki


The Rasmus Rock´n´Live Interview (Video)

Hier gibt es noch ein Interview mit Lauri und Aki, die ein wenig aus dem Nähkästchen erzählen. Das Interview wurde in Frankreich aufgenommen. Vielen Dank an Marie Dookie für den Link.

Auf Rock´n´Live könnt ihr euch das Video anschauen!


Ihr & The Rasmus Fotoalbum

Ich habe auf Facebook vor ein paar Tagen eine kleine Aktion gestartet und euch aufgerufen, mir Bilder von euch und The Rasmus zu schicken. Viele sind dem Aufruf schon gefolgt, vielen Dank dafür schon einmal!

Die ersten Bilder sind bereits bei Facebook online, HIER geht es zum Album.

Ich habe versucht euch soweit wie möglich zu markieren. Es hat allerdings nicht bei allen geklappt. Wenn ihr markiert werden möchtet, postet bitte etwas unter euer Bild!

Möchtet auch ihr eure Bilder mit The Rasmus im Album sehen? Schickt mir einfach eure Bilder an therasmusgermany@gmx.de oder postet sie bei Facebook auf die Pinnwand. Mit dem Schicken oder Posten erklärt ihr euch einverstanden, dass ich die Bilder öffentlich posten darf!